Diese Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf OK stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Mehr Infos
OK

Wo kann man auch mit geringem Einsatz wetten?

Es gibt niemanden, der nicht gerne gewinnt. Am Gewinn selbst reizen natürlich nicht nur der Ruhm und die Anerkennung, sondern auch das Geld, das bei einer Wette herausspringt. Wer es mit seinen sportlichen Fähigkeiten nicht bis in die Bundesliga geschafft hat, der hat über das Wetten die Möglichkeit, mit dem Fußball richtig gutes Geld zu verdienen. Mit dem richtigen Riecher und etwas Glück kann man so horrende Summen gewinnen, selbst wenn man nur mit einem geringen Einsatz spielt. Die Voraussetzung dafür sind nur ein paar Vorkenntnisse und die Einhaltung ein paar grundlegender Tipps. In der Wettgeschichte gibt es unzählige Beispiele, wie zum Beispiel die 23 Tipper aus England. Bei einer Quote von 5000 zu 1 haben die Tipper bei einem Buchmacher aus Britannien darauf gewettet, dass Leicester City in der Saison 2015/2016 der englische Meister wird. Zum Erstaunen des Buchmachers und den 23 Tippern hat Leicester wirklich gewonnen und die Wettanbieter wurden um 7,7 Millionen Pfund erleichtert. Kaum zu glauben, dass der Einsatz nur 2 Pfund betrug und dem Gewinner eine Summe von 10.000 Pfund einbrachte. Im folgenden Artikel wollen wir Ihnen zeigen, bei welchem Wettanbieter sie mit einem geringen Einsatz wetten können.

Gibt es einen Mindesteinsatz bei Sportwetten

Wenn man beginnt, sich mit der Welt der Sportwetten zu beschäftigen, kommt schnell die Frage auf, wie hoch der Betrag sein muss, um an einer Wette teilzunehmen. Es gibt zahlreiche Wettanbieter und als Anfänger hat man Mühe sich einen ausreichenden Überblick zu verschaffen. Die Frage, ob man mit einem geringen Einsatz wetten kann, können wir an dieser Stelle schon mit einem klaren Ja beantworten. Aber es gibt noch weitere gute Nachrichten, denn der Betrag für den Einsatz ist tatsächlich noch geringer als man im ersten Moment vermutet hat. Jeder Wettanbieter hat für das eigene Unternehmen einen Mindestbetrag festgelegt, der schon bei vielen im kleinen Centbereich anfängt. So kann man tatsächlich bei einzelnen Anbietern schon ab einem Betrag von 0,10 Cent in eine Wette einsteigen.

Die Einsatzhöhe der Wettanbieter

Jeder Wettanbieter hat einen Mindestbetrag für die Herausgabe eines Wettscheins festgelegt. Dieser Mindestbetrag variiert natürlich unter den verschiedenen Anbietern. Wir haben einige Buchmacher getestet, um herauszufinden, ab welchem Betrag der Einsatz beim jeweiligen Anbieter gestartet werden kann. Lesen Sie in der folgenden Auflistung, wie viel Guthaben Sie für einen Einsatz mitbringen müssen:

Mindestbetrag bei Interwetten: Interwetten hat einen Einsatzbetrag über 0,30 Cent pro Systemwette und Reihe festgelegt. Möchte man eine komplette Systemwette abgeben, kostet das bei Interwetten drei Euro.

Mindestbetrag bei Mybet: Bei Mybet ist es möglich mit einem Wetteinsatz von schmalen 0,10 Cent zu starten.

Mindestbetrag bei Tipico: Tipico zeigt sich mit einem Mindestgrundeinsatz von 0,25 Cent, die in der Kombination von Mehrweg- und Systemwetten verankert sind.

Mindestbetrag bei bwin: bwin hat ein Einsatzlimit von 50 Cent für die Teilnahme an einer Wette bestimmt. Der Anbieter räumt seinen Kunden sogar die Überziehung des Wettkontos ein, wenn es nicht mehr über ausreichend Guthaben verfügt.

Mindestbetrag bei sportingbet: Die Kunden von sportingbet können einen Wettschein für einen Euro erwerben.

Mindestbetrag bei Unibet: Bei Unibet kann man ebenfalls für einen Euro bei einer Wette mitfiebern.

Tipp: Sollte der Mindestbetrag bei einem Wettanbieter in einer Fremdwährung angegeben sein, so richtet sich der Einzahlungsbetrag immer nach dem Wechselkurs zum Zeitpunkt der Wette. Das heißt, dass der Betrag bei der Abgabe der Wette zum gegenwärtigen Wechselkurs umgerechnet wird.

Gibt es einen Mindestbetrag bei der Einzahlung

Wer bei einem Wettanbieter mit seinem Wissen über Sport gewinnen möchte, der muss vorher für ausreichend Guthaben auf seinem Wettkonto sorgen. Hierbei unterscheidet sich der Mindestbetrag von der Höhe der Einmalzahlung gravierend. Um bei einem Wettanbieter seinen Einsatz machen zu können, ist es ebenfalls notwendig, sich ein Wettkonto einzurichten und seine Zahlungsdaten zu hinterlegen. Dabei hat jeder Anbieter auch die Höhe der Einmalzahlung festgelegt. Wie bei dem Mindestbetrag ist auch die Geldsumme für die Einmalzahlung von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich. Die Beträge variieren bei den Erstzahlungen von fünf bis fünfundzwanzig Euro. Wer nicht so viel einsetzen möchte, der sollte sich einen Anbieter mit einer geringen Einmalzahlung aussuchen. Auf der Webseite wettanbietererfahrungen.com  kann man seinen Wunschanbieter ausführlich vergleichen.

Tipp: Wenn man sich als Neukunde bei einem Wettanbieter anmeldet, hat man den Vorteil von beachtlichen Bonuszahlen. Deshalb sollte man vor der Anmeldung die einzelnen Anbieter prüfen, um zu erfahren, wo es die besten Bonusprogramme für Neukunden gibt.

Lädt...